Tauschring Blog für das Dreiländereck

In Fülle SEIN - ohne Geld

Heidemarie Schwermer
Heidemarie Schwermer -

Ihr neues Buch mit diesem Titel ist online. Wir haben zum einen

  • eine PDF-Datei mit etwa der Hälfte des Buches bereitgestellt, und damit man mit etwas Wartezeit beim Öffnen lesen kann:
    Kurzer Auszug (429 kb)
  • und zum anderen liegt das gesamte Buch als eine ZIP-Datei auf dem Server und kann heruntergeladen werden:
    Das komplette Buch

Wir haben das komplette Buch bewusst als ZIP dort platziert, damit jeder den Vorgang und die Zeit des Herunterladens beobachten kann. Ihr braucht es nur noch entpacken.
Eine Free-Software als Entpackungsprogramm gibt es hier!

Hier zwei kleine Kostproben:
Der Tauschring hatte sich als gewinnbringendes Unternehmen für alle Beteiligten entpuppt, auf dem sich etwas aufbauen ließ. Die Idee, für eine Zeit meinen Lebenstraum umzusetzen, konnte so Gestalt annehmen und mir eines Tages die nötige Kraft zum Handeln geben, was Entsetzen bei meinen Freunden und Verwandten auslöste, die mich in einer Gosse landen sahen, aus der es kein Entkommen geben würde. Obdach-und Heimatlosigkeit führe automatisch ins Verderben, gäbe es sonst so viele heruntergekommene Menschen in unserer Gesellschaft? Und die Hungernden, die qualvoll den Tod erlebten, seien die nicht Beweis genug für ein unwürdiges Leben ohne Geld? …

Klarheit und Einfachheit im Außen übertragen sich auf unser Inneres! Die Entrümpelung des Alltagsmülls hilft uns bei der Klärung unserer Gedanken. Je weniger Gedankenmüll, desto klarer unsere Vision!

Übung 1: Hast du schon einmal über eine Welt nachgedacht, die sich von der jetzigen unterscheidet? Wie könnte sie aussehen? Wie leben die Menschen darin? Gibt es genügend Arbeit für alle oder ist die Arbeit abgeschafft? Was tust du dort? Triffst du auf andere Menschen oder lebst du allein? Stell dir ein Ideal vor, das du aufschreibst. . Vielleicht fällt dir dabei etwas ein, was du schon heute umsetzen könntest.


1 Kommentar

  1. “Du kannst es Dir direkt vom Internet ausdrucken.” - Das ist sicherlich gut gemeint, aber bei 245 Seiten etwas weltfremd. Eine wesentlich kleinere Schrift und das übliche Format A4 anstelle des angelsächsischen “Letter” wäre da hilfreich …

    Kommentar von Michael B. — 31. August 2007 @ 23:30

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Formatierungen können in Kommentaren genutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>