Tauschring Blog für das Dreiländereck

Münstertal lachte grundlos

Lachabend beim Tauschring Münstertal im Gasthaus „Linde“

Während ein Kind noch 400 mal pro Tag lacht, nimmt das mit fortschreitendem Alter ab und als Erwachsene lachen wir nur noch 15 mal täglich, wenn uns das Lachen nicht sowieso ganz im Hals stecken bleibt. Da Lachen erwiesenermaßen jedoch gesund hält und gesund macht, wäre es nahe liegend, Lachkurse in das Gesundheitsvorsorgeprogramm aufzunehmen. Das tat am 17. März 2008 der Tauschring Münstertal, der den Abend mit der Lachtrainerin Bärbel Hinz-Käfer anboten hatte.
Die zahlreich erschienenen Interessenten ließen darauf schließen, dass durchaus ein Mangel an Gelegenheiten zum Lachen besteht.
Lachkurs in Münstertal

Diesem abzuhelfen bemühen sich seit den 70er-Jahren rund 200 Wissenschaftler im Bereich der Lachforschung, so Bärbel Hinz-Käfer, die in Freiburg einen Lachclub leitet. Dort kann man jeden Montag zwischen 19.00 und 20.00 Uhr das Lachen (wieder) erlernen. Zunächst wurden die Teilnehmer des Abends in die Theorie eingeführt: Lachen vertieft die Atmung, die oberen Atemwege werden befreit und der Lungenaustausch wird drei- bis viermal so groß wie normal. Beim Lachen wird die Luft mit 150 km/h durch die Lunge gepresst. Das Restluftvolumen aus der Lunge wird gepresst und erneuert. Lachen steigert die Immunabwehr, noch 24 Stunden nach einer Lachübung ist eine Erhöhung der Immunglobuline festzustellen und nach dem Lachhöhepunkt kommt die Entspannung. Stresshormone werden abgebaut und die Zahl der Killerzellen wird erhöht. Für Herzpatienten ist Lachen ein absolutes Muss, da dabei der Puls nicht über 120 steigt.
Lachkurs Münstertal

Außerdem setzt Lachen einen Cocktail von Glückshormonen frei: Endorphine (wirken auch schmerzstillend), Dopamin (steigert die geistige Leistungsbereitschaft) und Serotonin (sorgt für Entspannung und Ausgeglichenheit). Beim Lachen werden im Gesicht 15 Muskeln bewegt, 300 Muskeln im ganzen Körper. Natürlich kann Lachen auch ein scharfes Schwert sein, zum Beispiel das zynische Lachen oder der schwarze Humor, der Grenzen überschreitet. Humor dagegen ist die fröhliche Grundhaltung und Lebenseinstellung, die nicht jedem in die Wiege gelegt wurde, aber erlernt werden kann.
Lachkurs Münstertal

Die praktischen Übungen zeigten dann auch eindeutig, dass auch grundloses Lachen ansteckend ist, etwa das Lesen im fiktiven Lebensbuch des Nachbarn oder das Löwenlachen, wobei man mit herausgestreckter Zunge lachend auf den anderen zugeht. Besonders schwierig gestaltete sich die Übung „Pokerface“, bei der je ein Teilnehmer mit unbewegtem Gesicht durch ein Spalier von lachenden Menschen laufen musste, ohne in Lachen auszubrechen. Wenn man durch unsere Großstädte geht und den vielen miesepetrigen Gesichtern begegnet, kommt einem unwillkürlich der Gedanke, dass die Lachbewegung durchaus ihre Berechtigung hat.

Betrag von Dorina Schlupper, Ehrenkirchen


Keine Kommentare

.

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Formatierungen können in Kommentaren genutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>