Tauschring Blog für das Dreiländereck

Orgatreffen in Breisach Juni 2010

war am 9.Juni. Hier das Protokoll:
anwesend waren:
aus Bad Krozingen: Christine und Doris /aus Ehrenkirchen: Thorsten und Judith
aus Kaiserstuhl: Jutta / aus Weil: Monika und Uschi /
aus Müllheim: Eckehard, Elisabeth E. und Gabi L. / aus Sulzbachtal: Peter
aus Staufen: Günther / aus Freiburg: Rudi
entschuldigt: Schallstadt, Opfingen, Münstertal, nicht entschuldigt: Bollschweil

Zwei Drittel unserer Tauschringe waren vertreten. Sogar Weil hat die weite Fahrt gemacht. Jutta hatte ein gut geeignetes Lokal ausfindig gemacht und den Weg dahin gut beschrieben, denn mit dem Navi ging es nicht. Eckehard hat wie immer geschickt moderiert und jeden ausreden lassen. Von 7 bis halb 10 mit Pause waren wir durch.

Top 1 Tauschring Kaiserstuhl:
Jutta berichtet: Der TR besteht jetzt drei Jahre und hat 70 Mitglieder. Monatstreffen mit jeweils etwa 20 Teilnehmern, aus Breisach aber auch von weit. Ort der Treffen wechselnd. Entwicklung Tuniberg eventuell im Anschluss an den neugegründeten Tauschring Opfingen.

Frage von Bd Krozingen,Ehrenkirchen,Staufen,Weil: Wie schafft ihr die gute Beteiligung? Jutta nimmt sich Zeit, um die Leute anzurufen und Viele entschuldigen sich vor den Treffen wenn sie nicht kommen können. Dazu Zeitung, mal ein Brief an alle, Telefonkette. Computer mit Mail, Internet, Cyclos ist bisher nur für wenige Teilnehmer bedeutsam. Wir fragen uns, wie die Verantwortlichen zu entlasten sind und womit man Mitglieder am Besten locken kann.

Top 2 Regiofest Auswertung
1. Merkposten für 2012:

  • gut war und das sollten wir behalten:
    Super-halle, vor allem das Buffet auf der Empore
    gute Presse
    Aufbau am Samstag hat sich bewährt
    das reichhaltige Angebot, das auch weniger Kreative zum Anbieten reizt.
    Die Teilnahme der Tauschringe aus der Umgebung
    Der Werbeeffekt für neue Mitglieder
  • was noch verbessert werden kann:
    Gruscht (Plunder, Ramsch, Gerümpel) wird kontrovers diskutiert. Man sollte dafür einen eigenen Bereich vorsehen im Raum.
    Die Regelung für Teilnehmer anderer Tauschringe war unklar. In Zukunft vorher klären und den Nachbar-Tauschringen mitteilen, damit sie sich darauf einstellen können.
    Es hat noch Personal gefehlt. Wenn z.B. jemand Haare schneiden durchführt sollte er möglichst dabei bleiben und nicht noch Anderes gleichzeitig bedienen
    Die Kuchenabgabe und die Vergabe von Talenten für die Kuchen“spende“ könnte besser geordnet sein.
    Möglichst je ein Infostand von jedem Tauschring damit dort Mitglieder und Interessenten Auskunft und Hilfe wie Anmeldung, Tauschkarten usw. bekommen können

2. Häufigkeit und Ort für nächste Regio-Tauschring-Feste

wurde kontrovers diskutiert. Für die Castelberghalle spricht außer der zentralen Lage die Gastfreundschaft des Bürgermeisters, die Arbeitserleichterung wegen der heurigen Erfahrung und der Gewöhnungseffekt für die Teilnehmer Der Wunsch, dass alle Orte einmal zum Zug kommen sollen, und speziell die Angebote von Lutterbach (letzter Samstag im März 2011) und Münstertal (18. April 2012) kamen zu Gehör und sind zu berücksichtigen.

Ein anschließendes Stimmungbild ergab:
Großes Fest alle zwei Jahre, also 2012, wieder in Ballrechten – früh reservieren!
Im Jahr dazwischen Veranstaltungen einzelner Tauschringe mit Einladung an alle.
Vorschlag an Münstertal: Macht ein eigenes Tauschring-Fest, mindestens Info-Stand und Tauchmarkt, anläßlich der Gewerbeschau im April 2012 mit Einladung an alle und um ½ Jahr versetzt wäre dann das Tauschring-Regio-Fest in Ballrechten.

Top 3 Hoffnungsvolle Entwicklungen in unseren Tauschringen:

  • Eine Tochter mit ihrer Mutter macht in ihrer Schule in Neuenburg eine Tauschring-Stunde,gut organisiert und lädt Vertreter des TR als Gast dazu. Eine Schule in Münstertal lädt den Tauschring für eine Projektwoche ein. Der Jugend-Flyer dort nimmt Gestalt an.
  • Am Samstag, dem 9. Oktober läuft in Müllheim wieder die „Tauschring-Aktion verschenken statt wegwerfen“. Zur Teilnahme wird eingeladen mit der inständigen Bitte, nur gute Sachen zu verschenken, keinen Müll.
  • Ein Zeitungsbericht über eine Gruppe „Zeitbank 55+“ in Achkarren hat zu wertvollen Kontakten geführt, so dass wir uns jetzt am Samstg mit der überörtlich Verantwortlichen Ingrid Engelhart in Freiburg treffen zur Planung des weiteren Vorgehens.
  • Das Altersheim Haus Vogelsang in Münstertal konnte für den Tauschring gewonnen werden mit interessanten Angeboten (Raum für Büchertausch am20. 6. Nutzung des Schwimmbades wird vielleicht vom TR ermöglicht!)
  • Elisabeth Renkl informiert, dass es inzwischen Übernachtungsangebote gibt in München und Umland: Fürtenfeldbruck, Freisung, in Oberbayern, Eichstätt, Tirol, Kärnten, La Palma und zuletzt Nürnberg und Regensburg, Tendenz steigend.
  • Peter informiert dass wir inzwischen 670 in Cyclos eingetragene Mitglieder sind, dass die Zahl der Inserate aber zu wünschen übrig läßt. Wir können auch die Nutzung noch wesentlich verbessern um neueste Inserate zu finden, sehr gut formatierte Listen auszudrucken, etc. Die admins sollen sich doch vertrauensvoll an Peter wenden zum lernen!
  • Top 4 Notwendige Regelungen – Fortsetzung folgt!

    • Sprachregelung: Wir sollten uns einigen ob wir von Tauschringen oder von Tauschkreisen sprechen, zumindest bei schriftlichen und öffentlichen Auftritten
    • Wir sollten in Rundmails in den örtlichen Tauschringen für die Adressen die Funktion BCC verwenden. Es braucht nur jemand „allen antworten“ antippen und schon kann er ein eventuell unerwünschtes mail versenden. Peter Unger empfiehlt begründet, dass eine der üblichen Rundmail-Listen anzuschließen wie z.B. im Talent-Tauschring Freiburg praktiziert
    • Außenkonto auch bei Tauschkarten: Rudi erklärt dass es z.B. bei Übernachtungen in anderen Tauschringen nicht genügt, den Betrag nur von der eigenen Karte abzubuchen. Ein Tauschring ist ein geschlossener Kreis. Man kann nicht beliebig Punkte herein oder hinausfließen lassen. Sie brauchen innerhalb des eigenen Tauschringes eine Gegenbuchung. Bei anderen Tauschringen sind es die Brückenkonten oder Außenkonten. Sollte es nicht auch bei uns dafür eine eigene Karte oder Konto geben?
    • In einzelnen Tauschringen wurde über Grundregeln gesprochen. Das Gespräch soll weitergeführt werden. Bitte alles, was erarbeitet wird, an Eckehard Bergin schicken. Daraus soll schon vor dem nächsten Orgatreffen im Oktober ein Vorschlag an alle verschickt werden, um im Oktober zu einem Beschluss zu kommen.

    Nächstes Orgatreffen vor den Herbstferien am Mittwoch, 13. Oktober 19 Uhr in Müllheim. Ort wird rechtzeitig bekanntgegeben.
    Freiburg, 12. Juni Rudi


    Keine Kommentare

    .

    Einen Kommentar hinterlassen

    XHTML: Diese Formatierungen können in Kommentaren genutzt werden:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>