Tauschring Blog für das Dreiländereck

Wie können wir Tauschringmitglieder den RSS und den FeedReader für uns nutzen?


Ferienhäuser am Balaton

Für “Neulinge” der Nutzung von RSS und FeedReader erkläre ich gern, warum die Nutzung so vorteilhaft für uns alle ist. Wenn wir die Datenbank aller unserer Angebote und Gesuche der Tauschringmitglieder/Innen sinnvoller nutzen möchten, bietet sich der FeedReader als Hilfmittel an. Ähnlich wie die Nutzung der plattformübergreifenden PDF-Dateien nur mit dem PDF-Reader möglich ist, ist für die Nutzung der RSS-Seiten der FeedReader brauchbar (die anderen Möglichkeiten sparen wir uns einfach).

Die Abkürzung RSS steht für “Really Simple Syndication” (wahlweise auch für “Rich Site Summary” oder RDF Site Summary”). RSS ist in verschiedenen Versionen (”0.90″ bis “2.0″) erschienen. Sie unterscheiden sich durch unterschiedliche “Features”. RSS-Feeds können unterschiedliche Datei-Endungen wie “xml”, “rss” oder “rdf” bei gleichen Funktionen haben.

Wozu braucht man RSS?
Für Sie liegen die Vorteile von RSS vor allem in der Zeitersparnis: So können Sie Websiten schnell und effektiv auf Änderungen und aktuelle Inhalte zu prüfen, ohne bei Angeboten und Gesuchen bei verschiedenen Begriffen über Navigation oder Suchmaske zu suchen.

Wie gehen Sie vor?

Die Installation des Feedreaders ist keine große Sache - das können Sie auch schaffen.

Sie können sich aber auch die Seiten mit dem aktuellen und gratis aus dem Internet erhältlichen Browser “Firefox” anschauen. Der Firefox hat bereits in seiner Browserzeile einen Button, der “diese Seite abonnieren” heißt. Er lädt Ihnen dann (wenn Sie www.tauschring-blog.de” geöffnet haben die Seiten auf Ihren Rechnern. Jedesmal, wenn Sie ihn neu öffnen, erscheinen zuerst immer die aktuellen Eintragungen dieser oder einer anderen Website mit RSS-Möglichkeit!

Viel Spaß

Datenrettung


1 Kommentar

  1. Ich kann den Feedreader nur wärmstens empfehlen. Man sieht auf einen Klick, ob es neue Einträge im Tauschringblog gibt ohne die Webseite zu besuchen und die Einträge zu durchforsten. Der Feedreader ermöglicht daher eine zeit- und nervensparende Teilnahme am Blog. Ich würde mir aber wünschen, daß mehr daran teilnehmen, weil sich sonst nicht einmal der Feedreader lohnt.

    Kommentar von M. Brandner — 13. März 2007 @ 23:56

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Formatierungen können in Kommentaren genutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>