Tauschring Blog für das Dreiländereck

Zeitbank 55+ Freiburg Ost

Hat Ende Februar 13 Mitglieder und vier Gäste Kontakt: freiburg-ost@zeitbank.eu und Rudi T: 0761 2853070. Nächstes öffentliches Treffen ist am Donnerstag, den 12. Mai um 18.15 Uhr im Haus 197. Das ist ein Jugendtreff in der Schwarzwaldstr. Nähe Ebneter Brücke.

Protokoll der Gründungsversammlung von zeitbank 55+ Freiburg Ost am 10. Februar 2011 im Treffpunkt Freiburg

anwesend: die AWI-Mitglieder Rudi, Alrun, Helga, Sieglinde, Anna, Inge, Elisabeth und Franz, Anne, sonstige: Peter Frank-Barwisch, Rainer Heuman, Ingrid Engelhart
entschuldigt: Margret Schumacher, Helga Keller, Angelo Feil, Ulrike Fahlbusch

Rudi begrüßt die Anwesenden und die Einzelnen stellen sich vor, wobei die AWI-Mitglieder schon lange miteinander befreundet sind.

Zweck des heutigen Treffens: Nach einer langen Phase der Vorbereitung im vergangenen Jahr geht es heute um die Klärung von Fragen und um die Gründung der Zeitbank.

Frau Klott beschreibt in einem Brief das mögliche Verhältnis der Zeitbank zum Studienprojekt „Verantwortungs-gemeinschaften für ein gelingendes Alter (VEGA) folgendermaßen: „unser VEGA-Vorhaben in Littenweiler und Waldsee ist derzeit in der Ausrichtung noch offen, bevor es konkret wird, werden Studenten unterstützt von Frau Klott, Herr Berger und Frau Kricheldoff mit Bürgerbeteiligungs-methoden zunächst gemeinsam mit der Bevölkerung deren Ziele und Wünsche erarbeiten. Wir begrüßen Ihr Vorhaben und freuen uns darauf, zu einem passenden Zeitpunkt aufgrund gemeinsamer Interessen im Freiburger Osten auf Augenhöhe miteinander kooperieren zu können“

Frau Engelhart klärt offene Fragen zur Zeitbank. Die Vereinsregeln waren im Voraus nicht bei allen angekommen.

Was kostet die Mitgliedschaft in der Zeitbank? Frau Engelhart informiert, dass im Monat 1 € pro Mitglied an den Dachverband und 0,60 € pro Mitglied bzw. pro Ehepaar an eine europäische Versicherung mit Sitz in Österrreich abzuführen sind, beschließen wir, dass der Beitrag der AWI von 30 € im Jahr gleich für Einzelmitglieder und Ehepaare in Zukunft auch für die Zeitbank gelten soll.

Die AWI-Mitglieder untereinander helfen sich bereits gegenseitig ohne Zeitgutscheine. Erst nach einer Info-Veranstaltung und der Anmeldung von anderen Mitgliedern kann das Modell richtig funktionieren. Trotzdem fallen ihnen jetzt schon Situationen ein, wo sie den Stundenblock und die Stundenschecks verwenden wollen.

Das Startpaket wird aus der Vereinskasse der AWI bezahlt. Wir bekommen es zum Sonderpreis von 1000 Euro einschließlich Mehrwertsteuer, wobei es nur um Sachkosten geht. Die Zeit, die Frau Engelhart und Johannes Brandl bei bisherigen Besuchen für uns aufgebracht hat, wird uns nicht in Rechnung gestellt. Herzlichen Dank!

Rudi ist bereit, bis zum ersten Treffen nach einer größeren Infoveranstaltung allein Ansprechpartner für die Zeitbank zu sein, Ausweise und Stundenblocks auszugegeben und was sonst an Verwaltungsarbeit zu machen ist. Anschließend schon in diesem Jahr soll ein eigenes Zeitbank-Team gebildet werden, das nicht mit dem AWI-Vorstand identisch ist. Alle nehmen die Angebots- und Nachfrageliste mit, um in Ruhe anzukreuzen was für sie in Frage kommt. Man kann Punkte in der Liste zufügen.

Die Zeitbank 55+ Freiburg Ost ist eine Initiative der AWI zur besseren Verwirklichung ihrer Ziele. Diese Initiative soll auch Nachbarn ansprechen und zum Mitmachen bewegen, die kein gemeinsames Wohnen in einer Hausgemeinschaft anstreben.
Franz, Elisabeth, Inge, Rainer und Rudi treffen sich am 22. Februar um 18 Uhr in der Cella, um eine Infoveranstaltung und die Veröffentlichung dieser Gründung in den verschiedenen Zeitungen zu planen. Weitere Mitarbeiter sind willkommen.

Neun Anwesende füllen die Beitrittserklärung aus und damit ist die Zeitbank 55+ Freiburg Ost gegründet. Mit einem Glas Sekt stossen wir auf das Gelingen dieses Experimentes an.

Freiburg, 11. Februar 2011 Rudi Eichenlaub


Keine Kommentare

.

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: Diese Formatierungen können in Kommentaren genutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>